Rückblick

Guck mal, das geht!

Fachtag Potsdam 2012

Fachtag 2012

Guck mal das geht! Dies war das Motto, des dritten Leuchtpol-Fachtags des Regionalbüro Ost.


Nach 2010 in Berlin und 2011 in Halle führte uns der diesjährige Fachtag am 06. Juni in den Kutschstall nach Potsdam. 120 TeilnehmerInnen tauschten sich über naturwissenschaftliche Bildung im Zusammenhang mit Bildung für nachhaltige Entwicklung aus.

Staatssekretär Burkhard Jungkamp bedauerte es sehr, nicht teilnehmen zu können, da er kurzfristig in den Landtag berufen wurde. Frau Ulrike Klevenz vom brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport überbrachte die Grußworte von ihm, bevor sie einen spannenden Vortrag zu Ihrem Verständnis von naturwissenschaftlicher Bildung hielt. Susanne Schubert, die pädagogische Leiterin von Leuchtpol, zeigte im Anschluss auf, wie naturwissenschaftliche Bildung mit Bildung für nachhaltiger Entwicklung zusammenhängt.


Der Fachtag bot den Erzieherinnen und Erziehern neben Workshops  wie "Philosophieren zu naturwissenschaftlichen Themen" oder "Woher kommt der Wind?" und vielen anderen eine Plattform zum Austausch ihrer Erfahrungen. Sinnvolle naturwissenschaftliche Bildung muss sich an den Fragen von Kindern und an deren Erfahrungswelt orientieren und braucht einen Kontext, den Bildung für nachhaltige Entwicklung liefert .

Ein Zitat von vielen, die die Teilnehmer/innen auf die zahlreich genutzten Denkzettel notierten, an dieser Stelle:


"Leuchtpol ist für mich, Nachdenken über die eigene Lebensweise. Anleitung, Anregung für die Bildung und Erziehung der Kinder im Kindergarten."

Im Folgenden finden Sie den Ablauf der Veranstaltung, Hinweise zu den Vortragenden und nach und nach Downloads der Vorträge.

Naturwissenschaftliche Grundbildung im Land Brandenburg

(Ulrike Klevenz - Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg)

Referat zum download

Naturwissenschaften und Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich

(Susanne Schubert - Leiterin der Pädagogik der Leuchtpol gGmbH)



Erste Workshop Phase



Energie als Thema für Kinder unter sechs Jahren

(Jutta Wolf und Iris Schulze - Kindertagesstätte Bummi in Magdeburg)

Naturwissenschaften und Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kitaalltag

(Juliane Richter und Franziska Sell - Kita Kückennest und Kita Waldhäuschen Kleinmachnow )

Nachhaltigkeit zum Begreifen im Kitaalltag

(Wilma Wenzel - Kindertagesstätte Fuchs und Elster in Halle (Saale))

Naturwissenschaften im Kontext Bildung für nachhaltige Entwicklung

(Gabi Ruflett - Integrativer Naturkindergarten der Lebenshilfe Schwedt )

Philosophieren zu Natur und naturwissenschaftlichen Themen

(Nicole Schmidtsdorf - Kita Kinderland  in Wustermark/Elstal)

Kita unter Strom

(Johannes Schnee - Naturkindertagesstätte Bad Saarow)

 -> Link zu http://www.download-von-johannes.de.tl

 Energie als Thema mit Integrationskindern

(Kathrin Grund - Integrationskita Finkenhäuschen Frankfurt (Oder))


Zweite Workshop Phase



Energie verstehen, entdecken und sparen. Spielerisch Energie im Kindergartenalltag begreifen

(Nadine Hölzinger - Geschäftsführerin der SPILETT New Technologies GmbH)    

 -> http://www.energie-im-kindergarten.de/


Wieviel Natur braucht der Mensch? Zur Bedeutung von Naturerfahrungen in der Kindheit

(Ulrich Gebhard -  Prof. Dr., Universität Hamburg, Fachbereich Erziehungswissenschaften)

=> Interview zum Download

=> Beitrag zum Download


Forscherwerkstatt zur Frage "Woher kommt der Wind?"

(Dr. Corinna Asmussen - Naturwissenschaftlerin; Kurse für Vor- und Grundschulkinder)

Bedeutung direkter Natur-Erfahrung für BNE

(Charlotte Bergmann - Umweltbildungszentrum Drei Eichen)  http://www.dreichen.de/

Wie und was lernen Kinder unter sechs Jahren beim Experimentieren?

(Stephanie Scharun - Fortbildungsreferentin Projekt kita:elementar und Haus der kleinen Forscher)

Experimentieren in der Kita –Was sind eigentlich naturwissenschaftliche Denkweisen und Methoden?

(Thorsten Kosler - wissensch. Mitarbeiter Begleitforschung von Leuchtpol an der Leuphana Universität Lüneburg)

Naturwissenschaftliche Bildung heißt nicht "experimentieren". Was aber ist es dann?

(Prof. Ludger Pesch - Direktor am Institut für den Situationsansatz in der Internationalen Akademie gGmbH)

 

Guck mal, das geht!

Leuchtpol lädt ein zum dritten regionalen Fachtag, diesmal in Potsdam.

Fachtag Präsentation

Am 06. Juni 2012 von 9 bis 16:00 Uhr bieten wir Ihnen Workshops, Vorträgen und Austausch rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung und naturwissenschaftlicher Bildung für Erzieher/innen und Multiplikator/innen. Mit dem historischen Ort Kutschstall (Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte), Am neuen Markt 9a in Potsdam erreichen wir – nach Sachsen-Anhalt und Berlin – mit Brandenburg das dritte und letzte der Bundesländer unseres Leuchtpol Regionalbüros. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Themen! Unser Flyer zum download. Anmeldungen per Mail oder Fax.

 

Besuch des Regionalbüros im Solar Valley

Das Regionalbüro Ost besuchte am 04. Mai 2012 das Solar Valley in Bitterfeld-Wolfen.  Hier informierten wir uns bei dem Solarmodulhersteller Sovello über modernste Produktion von Solarmodulen. Nach einer ausführlichen und gut betreuten Betriebsbesichtigung, kamen wir in einen fachlichen Austausch über die pädagogische Begleitung einer notwendigen Umorientierung auf Erneuerbare Energien. Dabei leistet Leuchtpol einen wichtigen Beitrag in Kindergärten und Kommunen.

 

Die Leuchtpol-Konsultationskita „Kita am Seeberg“ lädt ein

Logo Konsultationskita

Hiermit laden wir Sie herzlich ein, sich über die Leuchtpol - Arbeit einer Einrichtung direkt vor Ort zu
informieren. Die Kita am Seeberg in Kleinmachnow arbeitet seit vielen Jahren sowohl zu Energiethemen als
auch lernbegleitend zu den eigenen Themen, Methoden und Fragen der Kinder.
Seit 2011 ist die Kita Leuchtpol-Konsultationskita und öffnet regelmäßig ihre Türen für interessierte KollegInnen.


Der nächste offizielle Hospitationstermin ist am 30.05.2012 um 16 Uhr in der
Kita am Seeberg, Adolf-Grimme-Ring 3, 14532 Kleinmachnow.

Bitte melden Sie sich bis zum 15.05. an:
Email an Meike Rathgeber, telefonisch unter 030/428499340 oder schriftlich an Leuchtpol gGmbH,
bei UfU, zu Händen Meike Rathgeber, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin.


Die Kitaleitung Frau Fischer und ihr Team freuen sich auf Sie!
Sie erreichen die Kita mit dem 620 oder 623er Bus an der Bushaltestelle Rathausmarkt Kleinmachnow.

 

Leuchtpol-Fachtag des Regionalbüro Ost in Halle

Fachtag 2011 in Halle

Der diesjährige Fachtag am 25.05.2011 fand ein reges Interesse. 80 TeilnehmerInnen tauschten intensiv ihre Erfahrungen aus. Sehr lebhaft ging es auf dem Markt der Möglichkeiten her. Hier präsentierten sich Anbieter der Mitmach-Aktionen, die Konsultationskita, aber auch die Leuphana-Uni aus Lüneburg, die das bundesweite Projekt evaluiert.

Spannend und anregend waren die verschiedenen Workshops zum Thema "Mit Kleinen Großes denken - Philosophieren mit Kindern". Dieses Thema ist keine Einbahnstraße und so philosophierten innerhalb kürzester Zeit alle TeilnehmerInnen voller Begeisterung. Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen für die rege Beteiligung und freuen uns auf den Fachtag 2012 in Potsdam. In den nächsten Wochen werden wir die Skripte der ReferentInnen auf dieser website zum download anbieten.

ReferentInnen
Dr. Frauke Hildebrandt arbeitet bereits seit vielen Jahren zu Philosophieren mit Kindern. Sie ist Programmleiterin bei der Deutschen Kinder- und Jugenstiftung im Bereich „Frühkindliche Bildung“ und Mitglied der Kommission des Landes Brandenburg „Gemeinsamer Orientierungsrahmen Bildung in Kindertagesbetreuung“. Download

Hans-Joachim Müller, Gesellschaft zur Förderung von Philosophieren mit Kindern, Bad Zwischenhahn. Weitere Informationen und Material zum download finden Sie auf der Website der Philosophiewerkstatt.

Alexander Scheidt arbeitet als Philosophie-Lehrer für Kinder und Jugendliche sowie in der pädagogischen Weiterbildung.

Susanne Schubert ist Bereichsleiterin Pädagogik der Leuchtpol gemeinnützige GmbH, Referentin für Elementarpädagogik, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Philosophieren mit Kindern. Download

Sylvia Ziegler arbeitet als Referentin für frühkindliche Bildung mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Philosophie.

Weitere ReferentInnen: Heiner Giersch, Anne Mooz, Heike Müller, (Leuchtpol-Regionalbüro Ost), u.  v. m.

 

Spielmarkt Potsdam

Spielmarkt Potsdam 2011

Am 6. und 7. Mai 2011 fand auf der Insel Herrmannswerder in Potsdam der diesjährige Spielmarkt in Potsdam mit dem Thema „Spielen berührt“ statt. Der Potsdamer Spielmarkt ist eine pädagogische Aktion von PädagogInnen für PädagogInnen. Seit 1991 ist er Treffpunkt für spielpädagogisch Interessierte in den Bereichen Schule, Sozialarbeit  und Kirche. Auch das Leuchtpol Regionalbüro Ost mit seinem Kooperationspartner, der ANU Brandenburg, waren als Aussteller mit einem Stand vertreten. Interessenten konnten sich an unserem Stand  über uns und unsere Fortbildungen informieren. Zum Spielen luden das Leuchtpol-Merkefix und das Bamboleo-Spiel aus der Materialkiste ein. Das kindliche Lern Spiel stellt ja die Basis für kindliche Lern- und Bildungsprozesse dar und ist aus Sicht von Leuchtpol ein wichtiger Zugangsweg für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wir hoffen, einige interessierte Besucher auf unseren Fortbildungen wiederzutreffen und freuen uns schon auf den nächsten Spielmarkt im nächsten Jahr.

 

Erster Leuchtpol-Fachtag in Berlin lockt rund 60 ErzieherInnen an

Fachtag Präsentation

Das Leuchtpol- Regionalbüro Ost mit Standorten in Berlin, Potsdam und Halle bietet seit November 2009 Fortbildungen an. Bereits rund 100 ErzieherInnen haben die Fortbildung erfolgreich absolviert und eine Praxisaufgabe in der eigenen Einrichtung umgesetzt. Doch viele TeilnehmerInnen hegen den Wunsch, auch im Anschluss mit dem Regionalbüro in Kontakt zu bleiben, um sich für ihre BNE-Arbeit weitere Impulse zu holen. Diesem Engagement möchte Leuchtpol Rechnung tragen, indem die Regionalbüros zu Folgeveranstaltungen einladen. Mit dem "Leuchtpol-Fachtag"  bot das Regionalbüro Ost am 27. Mai 2010 eine der bundesweit ersten Veranstaltungen dieser Art an. Neben 60 ErzieherInnen aus Sachsen Anhalt, Brandenburg und Berlin waren auch FachberaterInnen und EntscheidungsträgerInnen vor Ort. Sie informierten sich über die vielfältigen Praxisprojekte und ließen sich von den BNE-Erfahrungen der ErzieherInnen fesseln.


Nachdem die Regionalbüroleiterin Meike Rathgeber die Anwesenden begrüßte, erläuterte Susanne Schubert, pädagogische Leiterin von Leuchtpol, den Anwesenden das pädagogische Konzept sowie die Kernelemente der BNE. In einem kurzen Rückblick auf ein Jahr Leuchtpol präsentierte sie Praxisprojekte aus ganz Deutschland. Dr. Christa Preissing stellte anschaulich das Konzept BNE dem Situationsansatz gegenüber. Grundlegend für den Situationsansatz ist das Aufgreifen von alltäglichen Situationen und Themen - also von Schlüsselsituationen, mit denen ErzieherInnen die Kinder auf beispielhafte Weise auf ihr zukünftiges Leben vorbereiten. Als Redaktionsleiterin des Berliner Bildungsprogramms, das den Situationsansatz vertritt, konnte sie viele Verbindungen und Bezugspunkte zum BNE-Konzept aufzeigen.


Am Nachmittag diskutierten alle gemeinsam offene Fragen aus den Fortbildungen, wie etwa: welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf Ostdeutschland oder wie sparen wir Energie in der Kita? Ebenso besprachen sich die TeilnehmerInnen  zu Strategien zur Projektentwicklung, Motivation und Einbeziehung des Einrichtungsteams und der Eltern bei der Implikation von BNE in den Kindertageseinrichtungen. Besonders erfreulich: viele Fragen ließen sich durch den regen Austausch klären.


Wir möchten uns bei den engagierten ErzieherInnen und den praxiserfahrenen AusstellerInnen und ReferentInnen bedanken. Alle zusammen haben zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen, die sicherlich reichlich Anregungen gab, weiter an Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich zu arbeiten. Für 2011 ist bereits ein weiterer Fachtag in Halle geplant.

Präsentation von Susanne Schubert - zum download

Bereichsleiterin Pädagogik der Leuchtpol gGmbH 

Präsentation von Dr. Christa Preissing - zum download

Geschäftsführerin im Institut für den Situationsansatz der Internationalen Akademie an der FU Berlin, u. a. führende Redakteurin des Bildungsprogramms der Berliner Kindertagesstätten

Präsentation von Arun Hackenberger - zum download

Kate e. V. im Workshop "Auswirkungen des Klimawandels auf Ostdeutschland"

 

WeltWeitWissen 2009 - Bildung für unsere Zukunft

Auszeichnung Weltweitwissen

Leuchtpol wurde von der Jury als eines der Best-Practice Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet ausgezeichnet und durfte sich auf dem Bildungsmarkt von WeltWeitWissen vom 19. bis zum 21. November 2009 in Potsdam präsentieren. Der Bildungsmarkt war Teil des bundesweiten Kongress zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auf unserer Erde statt. Angesprochen waren: WissenschaftlerInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen, BildungsreferentInnen, politischen EntscheidungsträgerInnen, VertreterInnen von NGOs, Jugendliche, StudentInnen und natürlich die interessierte Öffentlichkeit.

Das Regionalbüro Ost war mit einem Infostand vertreten und führte einen Workshop zum Thema "Von Anfang an Weltbürger - Energie und Eine-Welt im Kindergarten neu erleben" durch. Viele Interessierte nutzen den Stand, um in den Materialkisten zu stöbern und Gespräche zu führen.

WeltWeitWissen2009 ist ein Beitrag zur UN-Weltdekade BNE sowie zur Global Education Week und ist zugleich Auftakt der 6. Brandenburger Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage BREBIT.

www.weltweitwissen2009.de

 
 

Teilgenommen haben

  • 452 ErzieherInnen
  • aus 443 Kitas
  • an 27 Fortbildungsreihen.