Kindertagesstätten aus ganz Deutschland engagieren sich für mehr Nachhaltigkeit

19. Oktober 2012

Die Gewinner des Leuchtpol-Wettbewerbs 2012 stehen fest / Elf Kitas im Rahmen der Fachtagung in Wiesbaden ausgezeichnet

 

VertreterInnen der elf Gewinner-Kitas des Leuchtpol-Wettbewerbs 2012 mit der Leuchtpol-Geschäftsführerin und einem Teil der Jury

 

Frankfurt/Main. 19.10.2012. Ein „Zu-Fuß-Kochbuch“, ein Puste-Parcours und eine Energiespar-Messe zeigen vor allem eins: Schon Kita-Kinder sind für Nachhaltigkeit zu begeistern. Sie sind mit Elan, Ideen und viel Kreativität dabei, wenn es darum geht, eigene Alternativen im Umgang mit Energie zu finden. Das zeigen die Aktionstage der über 120 Kindergärten aus ganz Deutschland, die sich am dritten bundesweiten Leuchtpol-Wettbewerb „Kleine Schritte, große Wirkung – Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit“ beteiligt haben. Jetzt stehen die elf Gewinner des Wettbewerbs fest, zu dem Deutschlands größtes Bildungsprojekt für Nachhaltigkeit im Kindergarten im Mai 2012 aufgerufen hatte.

„Wir, die Jury, waren begeistert von den Kindern, ihren Ideen und Projekten. Und vor allem von ihrer Konsequenz. Denn für die Drei- bis Sechsjährigen stand am Ende ihrer Projekte und Aktionstage immer fest: Jetzt machen wir das anders. Hier können wir als Erwachsene von den Kindern lernen“, so KI.KA-Moderator Juri Tetzlaff, Schirmherr und Jurymitglied des Wettbewerbs.

Anlässlich der Leuchtpol-Fachtagung in Wiesbaden übergaben Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Leiterin des Instituts für integrative Studien der Leuphana Universität Lüneburg, und Bianca Bilgram von der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ die Preise an die zehn Gewinner. Zusätzlich lobte die E.ON AG als finanzieller Förderer von Leuchtpol auch in diesem Jahr einen Sonderpreis aus und zeichnete die Kita aus, die ein besonderes Projekt zum Thema Energie gestaltet hat. In allen ausgezeichneten Einrichtungen wurde die Partizipation der Kinder in hervorragender Weise umgesetzt. Durch die Projekte erfuhren die Kita-Kinder, was nachhaltiges Handeln bedeutet und entwickelten gemeinsam Handlungsalternativen für ihren Alltag. Eine Fotoausstellung im Foyer des Tagungshauses zeigte Impressionen der Aktionstage.

Zur Fachjury gehörten ferner: Susanne Schubert, Bereichsleiterin Pädagogik bei Leuchtpol, Ursula Krickl, Referatsleiterin für Jugend und Familienpolitik beim Deutschen Städte- und Gemeindebund, Anke Schröpfer, BNE-Landeskoordinatorin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Randi Broisch, Leiterin Kita Zeisigweg Dreieich, Marion Loewenfeld, Vorsitzende des ANU-Landesverbandes Bayern, Prof. Dr. Heike Molitor, Professorin für Umweltbildung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH).

Die Gewinner-Kitas können sich über tolle Preise freuen: Sie erhalten ein „Bücherschaf“ bestückt mit Büchern zu den Themen Energie, Ernährung und Konsum, eine stationäre Modell-Dampfmaschine sowie eine Wandkugelbahn für die Kita und die Kinder. In die Sonderpreis-Kita kommt Umweltclownin Ines Hansen und bringt Spiele, Rätselaufgaben sowie Lieder rund um das Thema Energie mit.


Liste der Gewinner des Leuchtpol-Wettbewerbs 2012:

  • Spielschule Kaltenmoor in Lüneburg, Niedersachsen
  • Kinderzentrum Thomizil in Erlangen, Bayern
  • Kinderhaus Panama in Neuberg, Hessen
  • Kita der Bugenhagengemeinde in Hannover, Niedersachsen
  • GeKita – Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung in Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen
  • Kita DRK in Uelzen, Niedersachsen
  • Humanistisches Haus für Kinder in Fürth, Bayern
  • Kita Räuberhöhle in Hamburg-Jenfeld, Hamburg
  • Evangelische Kiga Schönbrunn in Wunsiedel, Bayern
  • Evangelisches Kinder- und Familienzentrum Wilhelm Löhe in Gunzenhausen, Bayern

Gewinner des Sonderpreises der E.ON AG:

  • Kita „Villa der kleinen Frösche“ in Oberkrämer, Brandenburg

Download PDF

Download Pressebild

 
 

Pressekontakt

Katharina Dehn
T 069 310192-45
F 069 310192-49