Logo_Die kuh im Kühlschrank

Bereits rund 18.000 Gäste

In der rund 120 qm großen Leuchtpol-Ausstellung verblüfft nicht nur der deplatzierte Wiederkäuer: In Küche, Bad, Kinder- und Wohnzimmer regt Bekanntes in neuen Zusammenhängen dazu an, sich mit Fragen nachhaltiger Entwicklung auseinanderzusetzen. So lässt sich beispielsweise die Herkunft des Frühstückseis ergründen und der Weg des Toiletten-Spülwasser durch die Kanalisation in die Kläranlage am eigenen Leib nachvollziehen.

Das eigene Zuhause anders wahrnehmen

Küche und Bad, Kinder- und Wohnzimmer laden zum Entdecken, Spielen, Experimentieren, Philosophieren und Mitgestalten ein – gemeinsam und mit allen Sinnen. Der Blick hinter, unter, in und neben die Dinge des Alltags wirft Fragen auf: Wie kommt das Essen auf meinen Teller? Was passiert mit der Eisenbahn, wenn niemand mehr damit spielen will? Und wie sieht es aus, wenn Kinder das Wohnzimmer gestalten?

Damit ermöglicht die Ausstellung, das eigene Zuhause einmal anders wahrzunehmen. Die Kinder probieren aus, erfahren und beobachten – und können ihren Gedanken, Ideen, Fragen und Antworten im eigenen Zuhause und in der Kindertagesstätte Raum geben. Auch die ErzieherInnen werden durch die Ausstellung angeregt, das Thema nachhaltige Entwicklung in ihrer Einrichtung aufzugreifen und weiterzuentwickeln.

An die Lebenswelt der Kinder anknüpfen
Für die Entwicklung der Ausstellung war es wichtig, an das anzuknüpfen, was die Kinder kennen, ihre Fragen anzunehmen und Raum für ihre Gedanken und Antworten zu schaffen. Auf diese Weise soll es möglich werden, die ihnen bekannte eigene Lebenswelt aus anderer Perspektive zu betrachten, einzelne Aspekte genauer in den Blick zu nehmen, Handlungsalternativen zu entwickeln und zu erproben.

 

Wanderausstellung in Bildern

Im Badezimmer den Abwasserkreislauf  nachvollziehen (Foto: Jens Steingässer)
Im Badezimmer den Abwasserkreislauf nachvollziehen (Foto: Jens Steingässer)
Das eigene Zuhause aus neuen Perspektiven sehen (Foto: Jens Steingässer)
Das eigene Zuhause aus neuen Perspektiven sehen (Foto: Jens Steingässer)
Das Kinderzimmer schafft vielfältige Zugänge zum Thema Konsum. (Foto: Frank Bruse)
Das Kinderzimmer schafft vielfältige Zugänge zum Thema Konsum. (Foto: Frank Bruse)
Alternativen in der Zubereitung von Lebensmitteln entdecken (Foto: Jens Steingässer)
Alternativen in der Zubereitung von Lebensmitteln entdecken (Foto: Jens Steingässer)
Hinter die Dinge blicken (Foto: Frank Bruse)
Hinter die Dinge blicken (Foto: Frank Bruse)
Gemeinsam Unterschiedliches entdecken (Foto: Enrico Sauda)
Gemeinsam Unterschiedliches entdecken (Foto: Enrico Sauda)
In der Küche Fragen zu nachhaltiger Ernährung und kultureller Vielfalt auf den Grund gehen (Foto: Jens Steingässer)
In der Küche Fragen zu nachhaltiger Ernährung und kultureller Vielfalt auf den Grund gehen (Foto: Jens Steingässer)
Lebensmittel einmal anders wahrnehmen (Foto: Jens Steingässer)
Lebensmittel einmal anders wahrnehmen (Foto: Jens Steingässer)
Durch Ausprobieren Zusammenhänge erkennen (Foto: Frank Bruse)
Durch Ausprobieren Zusammenhänge erkennen (Foto: Frank Bruse)
Gemeinsam über die Herkunft von Lebensmitteln nachdenken (Foto: Frank Bruse)
Gemeinsam über die Herkunft von Lebensmitteln nachdenken (Foto: Frank Bruse)

 

verlängert bis 31. Januar 2013!

im KL!CK Kindermuseum Hamburg

 

Kontakt

Lena Grüber
T 0177 4141517
F 030 48096535
E kuhimkuehlschrank@gmail.com

Ab 1. Februar mehr Infos unter www.kuhimkuehlschrank.de

 

Ausstellungsflyer zum Download

Der aktuelle Ausstellungsflyer zum Download:

PDF (800 KB)

 

Film zur Ausstellung

Zum Starten bitte anklicken.